Leseliste Philosophie

Grundschulung dialektischer Materialismus (Kommunistischer Aufbau)

Die philosophische Grundlage des Marxismus-Leninismus ist der dialektische Materialismus. In dieser grundlegenden Schulung werden die beiden Begriffe Materialismus und Dialektik, sowie die Bedeutung der Philosophie erläutert und von idealistischen Theorien und Weltanschauungen abgegrenzt. Eine wichtige Grundlage für das weitere Studium der marxistisch-leninistischen Theorie.

Text als PDF

Grundschulung historischer Materialismus (Kommunistischer Aufbau)

Die sich aus dem dialektischen Materialismus ergebene Geschichtsauffassung ist der historische Materialismus. In dieser grundlegenden Schulung werden die Grundgedanken des historischen Materialismus dargestellt. Der historische Materialismus betrachtet die Geschichte und Entwicklung der Menschheit anhand der Entstehung und Entwicklung der verschiedenen Produktionsweisen. Von der Urgesellschaft, über die Sklavenhaltergesellschaft, den Feudalismus und Kapitalismus bis hin zum Sozialismus & Kommunismus.

Text als PDF

Einführung in den historischen und dialektischen Materialismus (J. Stalin)

Die wohl beste Einführung in den dialektischen und historischen Materialismus, die bisher veröffentlicht wurde. Die populäre und einprägsame Darbietung des Inhalts kann dazu verleiten, die Merksätze schematisch zu verstehen. Daher gilt hier ganz besonder, aber natürlich auch generell: Auswendiglernen ist für die Erarbeitung des dialektischen Materialismus keine Lösung.

Zu finden in: „Geschichte der KpdSU(B) – Kurzer Lehrgang“, Nachdruck: Verlag Roter Morgen, S. 131 – 166

Text im Internet Archiv

Über die Rolle der Persönlichkeit in der Geschichte (G. Plechanow)

Plechanows Erläuterungen zur Stellung der einzelnen Persönlichkeit in der Gesamtheit der gesellschaftlichen Verhältnisse sind sehr hilfreich zur Auseinandersetzung mit allen idealistischen Geschichtswissenschaftler:nnen, die die Geschichte gerade in den Kapiteln, die den unmenschlichen Charakter des Kapitalismus am deutlichsten offenbaren, als Häufung von Zufällen oder Werk „großer Männer“ darzustellen versuchen. Dieses Werk kann daher sehr gut zur Vertiefung der Kenntnisse des historischen Materialismus dienen.

Text als PDF

Über die Frage der Entwicklung der monistischen Geschichtsauffassung (G. Plechanow)

Plechanow entwickelt auf etwa 300 Seiten ausführlich die Grundsätze des historischen Materialismus. Im ersten Teil werden die philosophischen Auffassungen und ihre Entwicklung dargestellt, an die Marx und Engels bei der Entwicklung des historischen Materialismus anschließen konnten. Nacheinander werden die frühen französischen Materialisten, die sozialistischen Utopisten und Hegel als der wichtigste Vertreter, als Krönung des deutschen Idealismus behandelt. Der zweite Teil macht Plechanows Werk zu dem, was er selbst ein „polemisches Werk“ nannte. Er verteidigt die Grundsätze des historischen Materialismus gegen die Angriffe verschiedener russischer Anhänger der Volkstümlerbewegung (Narodniki).

Text als PDF

Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie (F. Engels)

Mittellanger Text von Engels, der nicht so sehr die ganze Philosophiegeschichte untersucht, sondern sich mit den für Marx‘ Philosophie wichtigsten und einflussreichsten beiden Vordenkern beschäftigt: Feuerbach und Hegel.

Text auf mlwerke.de

Materialismus und Empiriokritizismus (W. I. Lenin)

In diesem Werk entwickelt Lenin die umfassende philosophische Antwort des Marxismus-Leninismus auf die sogenannte „Krise der Physik“, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch die neuen Erkenntnisse der Quantenmechanik und Relativitätstheorie ausgelöst wurde. Ein grundlegendes Werk in der Auseinandersetzung mit den nicht immer sofort auf der Hand liegenden Grundlagen der bürgerlichen Wissenschaft und ihres ideologischen Einflusses auf die Arbeiter:innenbewegung. Wegen der Komplexität der Themen und dem hohen Niveau am besten in einem Lesekreis kollektiv erarbeiten.

Text als PDF (Seite 7 – 366)

Dialektik der Natur (F. Engels)

Weder ein Buch zur Ökologie noch ein Einsteigertext, dafür ein wichtiger Text zur Frage der Philosophie und speziell der Dialektik. In dem Fragment ‚Dialektik der Natur‘ hat uns Engels zahlreiche Notizen hinterlassen, die er bei dem Versuch anfertigte, die Dialektik in allen Bereichen der Natur aufzuspüren. Philosophisch und naturwissenschaftlich interessierte Leser:innen werden hier zahlreiche Hinweise finden, die bei der Lösung der ökologischen Frage benötigt werden.

Text auf mlwerke.de

Herrn Eugen Dührings Umwälzung der Wissenschaft – Anti-Dühring (F. Engels)

Nach Marx Tod trat der bürgerliche Intellektuelle Eugen Dühring auf und versuchte Marx philosophisch zu widerlegen und das System eines alternativen Sozialismus zu entwerfen. Der Text ist Engels‘ Kritik an seiner Schrift. Neben einer bissigen und vernichtenden Polemik gegen Dühring finden sich in dem Text längere Passagen, in denen Engels die marxistische Philosophie und die Vorstellung vom Sozialismus zusammenfasst.

Text auf mlwerke.de

Dialektische Logik mit einer Darstellung erkenntnistheoretischer Grundbegriffe (B. Fogarasi)

Die Logik ist seit dem griechischen Philosophen Aristoteles die „Lehre vom richtigen Denken“. Das richtige Denken bzw. die Vermeidung von Denkfehlern ist offensichtlich von zentraler Bedeutung für die politische Praxis. Daher führt für Kommunist:innen kein Weg daran vorbei, sich die dialektische Logik anzueignen. Der große Verdienst von Fogarasi liegt darin, dass er mit der “Dialektischen Logik“ offene Fragen beantwortet und eine wichtige Lücke in der Ausarbeitung des Marxismus-Leninismus schließt. Das ist zugleich auch der einzige „Nachteil“ des Buches: es ist keine Einführung oder populäre Darstellung. Daher am besten kollektiv erarbeiten.

Text als PDF

Die marxistische dialektische Methode (M. Rosental)

Auf 350 Seiten legt Rosental ausführlich die Grundlagen der marxistisch-leninistischen Philosophie anhand der dialektischen Methode da. Dabei geht ausführlich auf die Wissenschaftlichkeit der Dialektik ein und behandelt ihre einzelnen Gesetzmäßigkeiten, sowie ihre Bedeutung für den politischen Kampf.

Text als PDF (Teil 1)

Text als PDF (Teil 2)

Was ist marxistische Erkenntnistheorie? (M. Rosental)

«Diese Theorie lehrt, wie unsere Umwelt erkannt wird, welche gewaltige Kraft die menschliche Erkenntnis im Leben der Gesellschaft ist und warum diese Theorie studiert werden muß, damit sich der Kampf für das neue, das kommunistische Leben immer erfolgreicher gestalte.» (aus dem Buch)

Text auf infopartisan.net

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert