Deutschland GmbH – Reichsbürger und ihre Ideologie

Die Bundesrepublik Deutschland, nur ein Hirngespinst, eine GmbH und von fremden Mächten besetzt? All diesen Theorien und was an ihnen dran ist, wollen wir in diesem Video auf den Grund gehen!

Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik Deutschland und ihre Gesetze und Institutionen nicht an und sehen sich weiterhin als Bürger des Deutschen Reichs – wahlweise des alten Kaiserreichs vor dem ersten Weltkrieg oder des Deutschen Reichs in den Grenzen von 1937. Damit zählen sie große Teile von Polen und Teile von Russland und Frankreich mit zum deutschen Reich. Die Reichsbürgerbewegung hat viele Anhänger und es werden auch immer mehr. Die Anzahl der Reichsbürger wird von den Behörden offiziell auf rund Zwanzigtausend geschätzt, davon sind die meisten in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

Wenn man sich Videos oder Dokus zu den Reichsbürgern auf Youtube anschaut, dann hat es oft etwas lächerlich komisches. Man kriegt das Gefühl, dass diese Leute mindestens sehr dumm, oder auch einfach komplett wahnhaft und verrückt sind. Dieser Gedanke ist leider ein Trugschluss. Wie wir anfangs bei Wolfgang Plan gesehen haben, sind viele dieser Reichsbürger brandgefährlich. Sie sind bewaffnet und bereiten sich auf einen gewaltsamen Umsturz in Deutschland vor, um entweder das Kaiserreich, eine Form von Militärdiktatur oder den Faschismus wiederherzustellen.

Dabei ziehen sich Rassismus und Antisemitismus wie ein roter Faden durch die ganze Bewegung. Die Exilregierung sagt selbst über den deutschen Faschismus: „lassen Sie sich unsere ganze Geschichte nicht an einem kleinwüchsigen, dunkelhaarigem, schmalbärtigen Herren festmachen und verteufeln“(vogelschiss). Damit sind sie auf einer Linie mit Gauland und der AfD.

Und genau hier muss man besonders aufmerksam sein. Die Reichsbürgerbewegung muss man im Kontext der gesamten faschistischen Bewegung in Deutschland sehen. Sie sind ein weiteres Puzzlestück in dem großen Gesamtbild von Faschisten die offen oder verdeckt auftreten. Teile von ihnen sind bewaffnet, andere geben sich bürgerlich und sitzen in Parlamenten. Sie alle eint aber ein rassistisches und antisemitisches Weltbild, genauso wie der Hass auf alle Demokraten, Sozialisten und Kommunisten. Gerade die Reichsbürger scharren mit den Hufen und warten auf den sogenannten Tag X, den Tag an dem die Exilregierung endlich in den Reichstag einkehren kann. Besonders mit Blick auf die Zehntausenden Mitglieder sollte einem klar sein, dass diese faschistischen Verschwörer nicht zu unterschätzen sind.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert